Von Hamburg ausgehend formiert sich das ZERO°degree Network als Bündnis der Europäischen Wirtschaft gegen die globale Klimaerwärmung. Die Partner des Netzwerkes stehen in regelmäßigen Austausch miteinander und koordinieren ihr Engagement für eine klimaneutrale Weltwirtschaft.


die Orte des Geschehens

Das ZERO°degree Network pflegt darüber hinaus den Austausch mit Klimaschutzexperten und Klimaschutzaktivisten mit dem Ziel, Klimaschutzutopien in reales wirtschaftliches und gesamt-gesellschaftliches Handeln zu übersetzen.
  

Um diese Ziele zu fördern und das Netzwerk wachsen zu lassen, wird das  ZERO°degree Network ab 2020 regelmäßig ein Konferenz in einer der europäischen Hafenmetropolen abhalten. Teil und Abschluss dieser Konferenzen wird jeweils eine mediale Inszenierung des Weltklimas sein, mit dem Ziel, eine möglichst breite Öffentlichkeit zu erreichen.
 

Public Viewing Event der Konferenz

Die Zero°Degree Climate Change Conference soll im September 2020 auf mehreren Traditionsschiffen sowie in den Räumen der Elbphilharmonie (Westin Hamburg) am Sandtorhafen stattfinden. Die Öffentlichkeit wird die Möglichkeit haben, sich über die Sozialen Netzwerke in Echtzeit an der Konferenz zu beteiligen.

Die Auftaktveranstaltung wird eine Mediale Inszenierung des Weltklimas im Hamburger Sandtorhafen unter dem Titel „The Shadows of Magellan – WorldViews“ bilden. Vorangehend finden mehrere vorbereitende Kolloquien der Partner des ZERO°degree Networks statt, die im September 2020 in eine Abschlusskonferenz mündet. 

Die mediale Inszenierung "The Shadows of Magellan - WorldViews"